Richardplatz 16, 12055 Berlin
Tel. 030-120 222 43
Mo-Fr 10-19, Sa 10-14h
Bestellung via Tel/ Email/ Webshop

Birgit Weyhe: Rude Girl

Das schreibt der Verlag:

In Zeiten der Globalisierung können wir uns überall hinbewegen, von überall arbeiten, überall leben – gesetzt den Fall, wir haben die passende Hautfarbe, ausreichend Bildung und am wichtigsten: den richtigen Pass. Im Rahmen eines Austauschprogramms unterrichtete die weiße Birgit Weyhe aus Deutschland an einem US-College. Während einer Tagung amerikanischer Germanist*innen im Mittleren Westen wird sie mit dem Vorwurf der kulturellen Aneignung konfrontiert. Nutzt sie ihre Privilegien als weiße Autorin aus, wenn sie Geschichten über Schwarze Menschen erzählt?

Sie lernt Priscilla Layne, eine afroamerikanische Germanistik-Professorin mit karibischen Wurzeln kennen. Sie ist ein “Oreo”: zu weiß für die Schwarzen Mitschüler*innen und für die Weißen ist ihre Haut zu dunkel. Sie beschließt gegen alle und alles gleichzeitig zu rebellieren, indem sie sich in ihrer Jugend der Skinhead-Bewegung anschließt und zu einem Rude Girl wird.

Aber wie soll Birgit Weyhe eine Lebensgeschichte wie diese erzählen? Welche Fehler gilt es zu vermeiden? Das erzählerische Konstrukt selbst wird zu einer eigenen Erzählebene in dieser Biografie.

Das sagt Die gute Seite:
Der Klappentext macht wunderbar auf, unter welchen Prämissen Birgit Weyhes neuestes Buch entstanden ist, auf das alle Fans sehnsüchtig gewartet haben – und nicht enttäuscht werden. Rude Girl schafft den Spagat von erzählter Biografie und Auseinandersetzungsprozess, ohne dass es überkonstruiert oder in der Darstellung und Erzählweise brüchig wirkt. Vielmehr wirkt das Dialogische umso dynamischer. Stilmittel ist der eingeschobene (natürlich ebenfalls gezeichnete) Kommentar, der sich farblich absetzt. So reflektiert die* Autor:in sehr direkt auch ihr früheres konkretes Schaffen (vlg. u.a. Madgermanes, 2016). Das klingt sehr technisch, ist am Ende aber einfach nur eine sehr beeindruckende und in Weyhescher überzeugender Manier umgesetzte Biografie über Crystal und deren Alter ego Priscilla Layne. Toll!

Friederike Hartwig

Birgit Weyhe: Rude Girl
Erschien im März 2022 im avant-verlag.
Kartoniert 312 Seiten.
In unserem Webshop: €26.