Richardplatz 16, 12055 Berlin
Tel. 030-120 222 43
Mo-Fr 10-19h, Sa 10-14h
Bestellung via Tel/ Email/ Webshop

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Andrea Röpke/ Andreas Speit: Völkische Landnahme

13. November 2019 @ 20:00 - 21:30

Kostenlos

Seit Jahren siedeln sich junge Rechtsextreme bewusst in ländlichen Regionen an, um dort generationsübergreifend »nationale Graswurzelarbeit« zu betreiben. Dieser unauffällige Aktionismus ist gegen die moderne und liberale Gesellschaft der Großstädte gerichtet, es herrschen alte Geschlechterbilder und autoritäre Erziehungsmuster vor. Die Aussteiger von rechts betreiben ökologische Landwirtschaft, pflegen altes Handwerk und nationales Brauchtum, organisieren Landkaufgruppen und eigene Wirtschaftsnetzwerke, die bundesweit agieren. Sie bringen sich in örtlichen Vereinen ein und gehen in die lokale Politik, um Umweltschutz mit »Volksschutz« zu verbinden und eine angebliche »Überfremdung « zu verhindern.

Die beiden ausgewiesenen Rechtsextremismus-Expert*en Andrea Röpke und Andreas Speit verfolgen seit Jahren diese kaum beachtete Entwicklung. Sie zeigen die historischen Wurzeln und aktuellen Vernetzungen auf, die bis in die Parlamente reichen. Dabei wird deutlich: Hier handelt es sich um eine unterschätzte Gefahr.

Andreas Speit wird das Buch bei uns vorstellen. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der jährlichen Herbstreihe der Neuköllner Buchläden gegen Rassismus (Programm 2019); unterstützt von der Amadeu-Antonio-Stiftung.

Aus aktuellem Anlass:

Der Ch.Links-Verlag sieht sich diversen Abmahnungen gegenüber, ist aber zuversichtlich, dass die 2. Auflage bis zu unserer Veranstaltung druckfrisch vorliegen wird.

Derzeit wird noch geprüft, ob es ein geändertes Kapitel geben wird und nach Beendigung der juristischen Auseinandersetzung ggf. in einer späteren Auflage das Ursprungskapitel, in dem Einzelpersonen qua Nennung ihre Persönlichkeitsrechte verletzt sehen. Zum Weiterlesen hier ein erster Bericht vom 09.10.2019 im Buchandelsbranchen-Börsenblatt sowie hier ein Interview mit Verleger Christoph Links vom 12.10.2019 im Deutschlandfunk Kultur.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die extrem rechten Parteien oder Organisationen angehören, der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

 

Details

Datum:
13. November 2019
Zeit:
20:00 - 21:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Website:
https://www.facebook.com/neukoellner.buchlaeden.gegen.rassismus/

Veranstalter

Initiative Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismu und Rassismus
Website:
https://de-de.facebook.com/neukoellner.buchlaeden.gegen.rassismus/

Veranstaltungsort

Die gute Seite
Richardplatz 16
Berlin, 12055
+ Google Karte anzeigen