Andrea Scrima: Wie viele Tage

Das schreibt der Verlag: »Wo soll ich mit dem Ordnen der Tage, der Wochen beginnen«, fragt sich die Erzählerin. Aber warum sich einer Chronologie bedienen, wo Erinnerungen doch kleine Mosaike sind, die nach und nach im Gedächtnis auftauchen. Erinnerungsanker werden immer wieder ausgeworfen und eingezogen, wodurch sukzessiv ein Bild der zur Künstlerin gewordenen Erzählerin und […]

Anne Østby: Zartbitter ist das Glück

Das schreibt der Verlag: Vor Kurzem hat Kat bei einem Bootsunfall ihren Mann Niklas verloren. Nach vielen Jahren des Reisens hatten die beiden Weltenbummler aus Norwegen eine Kakaoplantage auf den Fidschiinseln auserkoren, um dort Wurzeln zu schlagen. Nun steht Kat allein da, doch so schnell ist sie nicht bereit, den Traum vom Leben im Paradies […]

Jocelyne Saucier: Ein Leben mehr

Das schreibt der Verlag: Dies ist die Geschichte von drei alten Männern, die sich in die nordkanadischen Wälder zurückgezogen haben. Von drei Männern, die die Freiheit lieben. Eines Tages aber ist es mit ihrer Einsiedelei vorbei. Zuerst stößt eine Fotografin zu ihnen, sie sucht nach einem der letzten Überlebenden der Großen Brände, einem gewissen Boychuck. […]

Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen

Das schreibt der Verlag: England im Jahr 1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor Rahm hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte – die Idee für einen völlig neuartigen […]

Kent Haruf, Yewande Omotoso, Sarah Schmidt: Alte melden sich ungefragt zu Wort

Drei wunderschöne Frühjahrstitel bringen die Facetten des Alter(n)s literarisch zum Schillern. Fünf Frauen und ein Mann schauen in diesen drei Büchern zurück auf ihre Beziehungen, ihre Entscheidungen, ihre Träume. Dürfen und sollen Sie jetzt noch alte oder neue Bedürfnisse leben, Bewährtes in Frage stellen und sich damit in ihrem Umfeld ungefragt zu Wort melden?   […]

Autorinnenlesung. Julia Wolf: Walter Nowak bleibt liegen

Wir freuen uns auf die Lesung mit Julia Wolf von Herr Nowak bleibt liegen im Rahmen des 2. Neuköllner Literaturfestivals LiteraTOUR 2017! Wir laden Sie und euch herzlich dazu ein, sich mit uns vom Beckenrand abzustoßen und Herrn Nowak durchs Wasser und sein Leben zu folgen. Zur Buchbesprechung. Oft gefragt: Wie entscheidet sich Die gute […]

Autorinnenlesung. Sarah Schmidt: Weit weg ist anders

Wir laden herzlich ein zur Autorinnenlesung mit Sarah Schmidt im Rahmen des 2. Neuköllner Literaturfestivals LiteraTOUR 2017! Weit weg ist anders: Kratzbürstige Berlinerin die eine, norddeutsche Kleinstädterin mit einer Vorliebe für Yoga und Handarbeiten die andere: Außer einer gegenseitigen tiefen Abneigung haben Edith Scholz und Christel Jacobi nichts miteinander am Hut – dennoch lassen sich die beiden 70-Jährigen auf […]

Julia Wolf: Walter Nowak bleibt liegen

Die Autorinnen-Lesung zum Buch: Sa, 20. Mai 2017 um 15h in der Guten Seite. Das schreibt der Verlag: Jeden Tag schwimmt Walter Nowak seine Bahnen im Freibad. Eines Morgen bringt eine Begegnung ihn aus dem Konzept, mit fatalen Folgen: Walter findet sich der Länge nach ausgestreckt auf dem Boden seines Badezimmers wieder, bewegungsunfähig und auf […]

Dagrun Hintze: Ballbesitz. Frauen, Männer und Fußball

Das schreibt der Verlag: Fußballsachverstand bei Frauen leistet einen Beitrag zur Emanzipation – davon ist Dagrun Hintze überzeugt. Geschlechtsgenossinnen, die sich bislang nicht für Fußball interessieren, fordert sie nachdrücklich dazu auf, das Spiel der Spiele nicht auf 22 Typen, die einem Ball hinterherrennen zu reduzieren (oder, noch schlimmer: Mats Hummels einfach nur süß zu finden), […]